Veranstaltungen 2018

Livekonzert mit Rob Mo und Marco Pandolfi

am 26.4.2018

„The Blues & Soul Brothers“ ist das neue musikalische Projekt zweier Pioniere des Blues, die sich nach 20 Jahren wiedertreffen und ein Duo gründen, das, auf den Spuren des Blues, das Publikum mitnimmt auf eine Reise von Chicago, über Memphis bis nach Austin, Texas.
Energie, Leidenschaft und Soul gepaart mit unverwechselbaren Stimmen, Gitarren und Mundharmonikatönen sind die Zutaten des anspruchsvollen Rezeptes dieser beiden international bekannten Bluesmänner:
ROB MO, Frontman der renommierten Band Morblus und seit über 30 Jahren unterwegs auf den großen Bühnen Europas und den USA, und MARCO PANDOLFI, nicht minder erfahrener Blueser von internationalem Renommee durch Kooperationen mit großen Namen der amerikanischen Bluesszene.
Wir freuen uns, Euch / Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Chemnitzer Bluesfreund und Konzertveranstalter Karsten Spehr ("Blues and more") diese explosive Begegnung mit den beiden italienischen Vollblutmusikern präsentieren zu können.

Für alle, die schon mal reinhören wollen, hier zwei Links:
https://www.youtube.com/watch?v=QGkPy3QNXn0
https://www.youtube.com/watch?v=y-IO5cn25fg

Kartenvorbestellungen formlos unter galerie[at]fh-zwickau.de oder Tel. 0160-8179183
Tickets 15 Euro incl. Getränk. Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr.


Eröffnung der Frühlingsausstellung "primavera" mit Livekonzert Sascha Stiehler und Antonio Lucatiu

am 22.3.2018

DIE AUSSTELLUNG
Unter dem Titel "primavera" füllen wir unsere Räume im Schloss Lichtenwalde mit vielen neuen Ideen unserer Schneeberger Designstudenten, darunter experimentelle Furnierarbeiten aus der Studienrichtung Textilkunst/-design (Betreuung Prof. Jörg Steinbach), ungewöhnliche Collagen aus dem künstlerischen Grundlagenstudium (Betreuung Prof. Thomas Knoth) sowie die Ergebnisse eines Wettbewerbes zur Gestaltung der zentralen Verkehrsinsel in der Stadt Lichtenstein (Betreuung Prof. Jochen Voigt). Über 120 qm sind allein unserem "café primavera" vorbehalten, einer Installation, die tatsächlich an ein Café erinnert. Man kann sogar darin sitzen und Kaffee oder Tee genießen. Die Studenten des 3. Semesters Holzgestaltung kreierten ungewöhnliche Tischflächen, Raumteiler, Wandschmuck und kleine Kunstobjekte, die wir zu diesem imaginären Café zusammengefügt haben (Betreuung Prof. Jochen Voigt).

DIE VERNISSAGE
Zur Vernissage am 22. März gibt es das Livekonzert zweier Musiker, die sich in den letzten Jahren förmlich nach oben katapultiert haben: Das Duo Sascha Stiehler (Piano) und Antonio Lucaciu (Saxophon, Gesang) aus Leipzig. Die beiden stehen für instrumentalen Pop, entwachsen aus einer klassischen Musikausbildung, geformt von einem gemeinsamen Jazz-Studium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, inspiriert von zahlreichen Konzerten und Aufnahmen mit Freunden und Größen der deutschen Musikszene: Antonio Lucaciu ist Duopartner von Clueso und musizierte mit Udo Lindenberg und Wolfgang Niedecken. Stiehler war 2011 Teil der Supportband von Herbert Grönemeyer. Stieler und Lucaciu traten mit Max Prosa, Charley Ann Schmutzler und vielen anderen zusammen auf. 2013 komponierte Antonio Lucaciu mit Sascha Stiehler im Auftrag des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentages das Werk „Soviel du brauchst“ für Streichensemble, Chor, Schlagwerk, Klavier und Saxophon. Die Uraufführung an der Binnenalster und am Hafenbecken in Hamburg am 1. Mai 2013 erlebten über 250.000 Menschen.

https://vimeo.com/67634360

Kartenvorbestellung ab sofort unter galerie[at]fh-zwickau.de
Ticket 15 EURO, Beginn 19.30 Uhr, Einlass 19.00 Uhr.


Neujahrskonzert in der Galerie

Hinter den Kulissen wurde gezittert, denn der angesagte Girarrist Reentko musste kurzfristig wegen einer Erkrankung absagen. Aber Gitarrist David Sick rettete die Situation, indem er mit einem anderen Kollegen und Freund in die Hochschulgalerie nach Lichtenwalde kam: Christian Buchmann wurde für seine gitarristischen Fähigkeiten und kompositorische Kreativität mehrfach international ausgezeichnet, u. a. beim 2. EUROPEAN GUITAR AWARD mit dem 1. Platz. Hinzu kommen unterschiedliche Veröffentlichungen in renommierten Zeitschriften und in Kompendien für moderne Gitarrenliteratur. Wie David Sick auch erwies sich Buchmann als sympatischer, von Spielfreude und höchster technischer Virtuosität gekennzeichneter Gitarrist aus dem "Stall" der renommierten Dresdner Musikhochschule "Carl Maria von Weber".

Nachdem der Kanzler der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Herr Dr. Ralf Steiner, vor ausverkauftem Haus eine kleine Neujahrsansprache gehalten hatte, entluden sich zwei 40minütige Solokonzerte mit glasklarem, teilweise fast percussivem Sound, die schliesslich in einem gemeinsamen Auftritt von David Sick und Christian Buchmann mündeten. Stürmischer Applaus wurde den Musikern von den Gästen gezollt, von denen viele noch lange nicht nach Hause gehen wollten. Mit 100 Gläsern Sekt und 100 Tulpen hatten die Hochschulgaleristen ihre 100 Gäste im neuen Jahr begrüßt, die aus vielen Ecken Sachsens nach Lichtenwalde gekommen waren – ein vielversprechender Jahresauftakt.

Fotos: Luise Stark


Das Neujahrskonzert - REENTKO & DAVID SICK

am 25.01.2018, 19.30 Uhr

Tickets 15 EUR, gern formlos bestellen unter galerie[at]fh-zwickau.de oder direkt in der Galerie kaufen und mitnehmen:

REENTKO
In Bad Gandersheim (bei Göttingen) geboren, erhielt Reentko seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von sieben Jahren – als Ersatz für den eigentlich ersehnten Schlagzeugunterricht. Im Jahr 2000 ging er für das Studium “Gitarre Worldmusic” bei Prof. Thomas Fellow nach Dresden, wo er auch Daniel Nikolas Wirtz traf, mit dem er seitdem regelmäßig im Duo "Dirks und Wirtz" auftritt.  Er schrieb und produzierte Musik für Künstler des Cirque du Soleils sowie die Semperoper Dresden und ist Mitglied des EUROPEAN GUITAR QUARTET. Einem breitem Publikums ist Reentko vor allem als Gitarrist an der Seite von Giora Feidman oder auch Ben Becker bekannt. Er ist sowohl in der Klassik (u.a. mit Ksenija Sidorova, Peter Bruns, Yo Yo Ma) als auch in der Popmusik aktiv, u.a. mit Künstlern wie Tim Bendzko, Andreas Bourani, Christina Lux, Max Mutzke oder Bosse. Seine Konzertreisen und Workshops führen Reentko in Konzertsäle und Länder auf nahezu allen Kontinenten. Zahlreiche Preise ehrten sein Schaffen, darunter der Deutsche Kleinkunstpreis 2008 und der 1. Preis „International Songwriting Contest“ 2010.
 
DAVID SICK
David Sick begann mit sechs Jahren Schlagzeug zu spielen, bis er mit zehn, also relativ spät, auf das Gitarrespiel umstieg. Wie Reenko absolvierte Sick nach einem klassischen Gitarrestudium ein Aufbaustudium “Gitarre Worldmusic” bei Prof. Thomas Fellow. 2002 gewann er den internationalen Wettbewerb "open strings", zwei Jahre später erschien sein Debütalbum "Industrial Blues".
Für den hohen Wiedererkennungswert seiner Musik sorgen dabei die offene Stimmung seines Instruments sowie sein percussiver Anschlag, die dem Komponisten neue Pfade eröffnen und dem Interpreten einen Horizont jenseits der herkömmlichen Möglichkeiten der Gitarre aufzeigen. Dadurch kann der Saitenvirtuose seine Musik um Bässe und Beats anreichern, die bei so manchem Hörer die Illusion eines Trios erzeugen vermögen. Dies ist nicht zuletzt auch optisch ein Erlebnis. „David Sick`s virtuoses Gitarrenspiel steckt locker eine ganze Rockband in die Tasche“ schrieb das Magazin Rocktimes 2013. Seit mehreren Jahren tritt David Sick regelmäßig mit der Berliner Sängerin Mara von Ferne auf, mit der er drei Studioalben produzierte.